Private Nachrichten mit Selbstzerstörung

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

Passwörter, private Informationen, längere Texte die sicher sein sollen? Wer kennt die Situation nicht? Wie verschickt man das am besten?

uniquenote.de

uniquenote.de

Nachdem wir vor kurzem selbst vor dieser Frage standen, haben wir uns einige Dienste genauer angeschaut. Privnote, ezcrypt.it, cryptobin.org, burnnote.com… und wie sie alle heißen. Aber all diese Dienste hatten ähnliche Probleme. Abgelaufene Zertifikate, unbekannter Serverstandort oder Unternehmen dahinter, zu komplex in der Anwendung oder das ungute Gefühl, dass die verschickten Information nicht wirklich weg ist.

„Wenn Du willst, dass etwas richtig gemacht wird, mach es selbst“.

Unique Note

Gesagt, getan. So haben wir uns zwei Tage Zeit genommen und den Dienst Uniquenote.de ins Leben gerufen.

Was kann Unique Note?

Was ist Unique Note und was kann es? Das Ziel war, den Dienst so einfach wie möglich zu gestalten. Somit gibt es keine Registrierung, keine Cookies, drei Eingabefelder und einen Button zum Speichern.

Die eingegeben Daten sind nur dem Absender und dem Empfänger des erzeugten Links bekannt, werden nur verschlüsselt übertragen und gespeichert und nach dem Ablauf der Gültigkeit… Boooom, weg sind die Informationen. Kein Backup der Datenbank, kein Eintrag mehr, keine Nachverfolgung, nichts. Als wäre die Information nie da gewesen.

Und was uns ganz wichtig ist, der Server steht in Deutschland. Wir haben vollen Zugriff darauf und die Daten sind somit bestmöglich vor Dritten geschützt.

Wie geht das und wie lange ist eine Nachricht gültig?

Das darf jeder selbst entscheiden. Von der Unsterblichkeit bis zur Eintagsfliege ist alles möglich. Ihr entscheidet bei Uniquenote.de durch Eingabe einer festen Zahl der Betrachtungen oder Sekunden der Lebenszeit.

Nach dem Absenden bekommt ihr eine URL angezeigt, die man kopieren und verschicken kann. Ohne diese URL ist die Information nicht auslesbar!

Was kostet der Spaß?

Nichts, das ist das Schöne daran. Dafür muss man sich natürlich auch etwas Werbung am unteren Bildschirmrand „gefallen lassen“.

Gibt es noch weitere Funktionen?

Derzeit bauen wir an einer kleinen App, um den Dienst auch mobil nutzen zu können und die Informationen somit auch per QR-Code zur Verfügung zu stellen. Auch kein Passwort Generator und URL Shorter sind geplant.

Unique Note Link

Also nichts wie ran und gleich mal ausprobieren: Uniquenote.de

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

Ingo Siebeck

Arbeite selbst und ständig als Hoster des Vertrauens, habe den Internet Explorer 3 noch er- und überlebt. Bin Technikfan und PS-Fetischist. Kontaktiere mir über Google+.

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>