Ich glaube nicht an Sternzeichen, aus gutem Grund!

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

Sternenbild Schlangenträger - nach Kepler - aus Wikipedia

Sternenbild Schlangenträger – nach Kepler – © aus Wikipedia

Ich möchte daraus kein Geheimnis machen, dass ich den Sternzeichen und dem damit  verbundenen Horoskop nicht wirklich Sympathie hinterher trage. Das liegt zum einen sicher daran, dass ich als Kind davon einfach mal zu viel Input  bekommen habe!

Meine Mutter gab mir jeden Morgen einen ganz besonderen Ratschlag mit auf den Weg. Sie sagte so Dinge wie, sei heute auf der Hut vor Menschen die dir nicht wohl gesonnen sind oder, dass ich heute doch besonders vorsichtig sein soll, beim Überqueren der Straße. Immer begründet mit irgendeinem astrologischen Phänomen.

Zum anderen war mir das Thema schon immer suspekt. Ich kann mir bis heute einfach nicht vorstellen, dass Menschen, welche in einer gewissen gemeinsamen Zeitperiode geboren sind deswegen ein gemeinsames Schicksal haben sollen bzw. ähnliche persönliche Eigenschaften.

Lüge 1: Das 13te Sternzeichen!

Irgendwann wollte ich es dann genau wissen und habe angefangen zu suchen. Meine Erkenntnisse während der Recherchen waren höchst interessant und rückten mir diese „Pseudo-Wissenschaft“ in ein ganz neues Licht. So musste ich recht schnell feststellen, dass dreizehn Sternzeichen existieren. Das zusätzliche Zeichen heißt „Schlangenträger“. Dieses wird in der Zeit vom 30. November bis zum 18.Dezember durchlaufen. Damit fällt es genau in die Zeit des Schützens (23. November bis 22. Dezember).

Aber warum blendet man dieses eine Zeichen aus? Die Frage ist denkbar einfach, 13 Sternzeichen passen einfach nicht in unseren zwölf Monatsrhythmus. Diese recht banale Feststellung ist schon irgendwie deprimierend.

Lüge 2: Sternzeichen mit unterschiedlicher Dauer

Weiter stelle ich mir die Frage, ob denn alle Sternzeichen gleichgroß sind? Das müssten sie demnach sein, jeden falls annähernd und das wäre ein grandioser Zufall. Denn jedes Sternzeichen dauert zwischen 30 und 31 Tage an. Aber auch das ist falsch! Jedes Tierkreiszeichen ist unterschiedlich groß. So stellt der Widder ein eher kleines Sternenbild dar und wird in 26 Tagen durchlaufen. Die Fische hingegen bringen es auf 39 Tage.

Beschäftigt man sich näher mit den Sternenbildern und möchte diese sogar beobachten, wird schnell klar, dass diese gar nicht am richtigen Platz stehen. So sollte vom 20. Februar bis 20.März eigentlich der Fisch zusehen sein. Stattdessen zeigt sich zum Großteil nur der Wassermann. Die Fische erscheinen erst am 12.März. Genauer wird dies als Präzisionsverlust beschrieben. So weichen die Sternzeichen im Mittel 30 ° ab, das ist ein zwölftel. Somit kann fast gesagt werden, dass jedes Sternzeichen um eine Etappe nach hinten verschoben ist.

Wassermann: 16.02 – 12.03 (im Horoskop: 21.01 – 19.02)
Fische: 12.03 – 19.04 (im Horoskop: 20.02 – 20.03)
Widder: 19.04 – 14.05 (im Horoskop: 21.03 – 20.04)

Lüge 3: Südhalbkugel?

Um dem Thema gänzlich das Fundament weg zu argumentieren, komme ich jetzt zum Finale. Denn betrachtet man die Anordnung der Sterne, so frage ich mich, was ist denn mit der Südhalbkugel? Dort laufen die Sternzeichen genau anders herum und stimmen nur mit der Jahreszeit überein. Verwirrend, oder? Denn noch werden Horoskope auf der Südhalbkugel genauso erstellt, wie auf der Nordhalbkugel ohne dies zu hinterfragen.

Studie:

Abschließend habe ich noch eine ganz interessante Studie gefunden. Diese sucht nach Zusammenhängen von Charaktereigenschaften aufgrund des Geburtstags. Für die Studie wurden 15.000 Personen von Psychologen untersucht. Das Ergebnis war erschreckend eindeutig, natürlich zum Ungunsten der Astrologie.

Fazit:

Verwechsle nicht Astrologie und Astronomie, denn die Astronomie ist eine Wissenschaft.

Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterShare on TumblrEmail this to someone

MrKnowing

Programmierer und Wissensnerd! Kontaktiere mich auf Google+ oder einfach per Mail danny@mrknowing.com

You may also like...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>